Stadtentwicklung

Auf dieser Seite erhalten Sie eine Überblick über Projekte und Konzepte aus dem Bereich der Stadtentwicklung.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2030 - ISEK

Das unter Bürgerbeteiligung innerhalb eines Jahres erarbeitete, und im Oktober 2017 vom Stadtrat der Stadt Oschersleben (Bode) einstimmig verabschiedete, Integrierte Stadtentwicklungskonzept 2030 beschreibt die Entwicklungsziele der Stadt und benennt Maßnahmen die der konkreten Umsetzung dieser Ziele dienen.

Download Stadtentwicklungskonzept (20 MB)

x

Klimaschutzkonzept

Mit Datum vom 28.02.2017 erhielt die Stadt Oschersleben (Bode) den Zuwendungsbescheid für Fördermittel zur „Erstellung eines integrierten Energie - und Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Oschersleben (Bode). Nach Ausschreibung der Ingenieurleistungen wurde der Auftrag an die seecon Ingenieure GmbH aus Leipzig vergeben.Die Konzepterstellung erfolge im Zeitraum von September 2017 bis Juli 2018. Die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes kann in drei aufeinander aufbauende Bereiche untergliedert werden:

1. Drittel
Innerhalb des ersten Drittels der ca. einjährigen Projektlaufzeit stand die Datenbeschaffung und die Ansprache von relevanten externen Akteuren im Vordergrund.

2. Drittel:
Im zweiten Teil der Konzeptbearbeitung wurden die Energie- und CO2-Bilanz erstellt und die technischen Potenziale zur Energieeinsparung bzw. zum Ausbau von Erneuerbaren und zur Steigerung der Energieeffizienz betrachtet. In Sektoren, die laut Bilanz einen überdurchschnittlichen Energiebedarf aufweisen, wurden innerhalb der Potenzialanalyse ausgewählte Aspekte wie der Ausbau von Photovoltaik auf Dachflächen oder die energetische Sanierung eines kommunalen Gebäudes hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Durchführbarkeit vertiefend betrachtet.

3. Drittel
Im letzten Drittel der Konzeptphase wurden gemeinsam mit dem Auftraggeber die auszuweisenden Maßnahmen definiert und wesentliche Aspekte der Umsetzung wie der weiteren organisatorischen Verankerung der Themenkomplexe Klimaschutz und Energieeffizienz in der Verwaltung (z. B. über die Beantragung der Stelle eines Klimaschutzmanagers), dem Öffentlichkeitsarbeitskonzept und dem Controllingkonzept besprochen.

Aufgrund dieser thematischen Breite und der z. T. nur begrenzten direkten Einflussmöglichkeiten der Kommune auf eine Reihe potenzieller Klimaschutzmaßnahmen kam der Kooperation im Bereich Klimaschutz eine besondere Bedeutung zu. Als geeignetes Kooperationsinstrument wurde für die Phase der Konzepterarbeitung ein Klimabeirat initiiert, in dem relevante Akteure der Stadt Oschersleben vertreten sind.

Der Klimabeirat funktioniert als Kooperations- und Kontrollinstrument. Zum einen können Themen von übergeordnetem Interesse für die Klimabeiräte identifiziert und weiterentwickelt werden, gleichzeitig wird durch die Mitwirkung des Beirates die Richtung der Potenzialanalyse und die Identifikation der Maßnahmen individualisiert.

Insgesamt fanden vier Treffen des Klimabeirates statt, zu denen jeweils der Projektstand vorgestellt und wesentliche Kernthemen diskutiert wurden.

Im Ergebnis wurde ein Maßnahmenkatalog erarbeitet und vorabgestimmt.

Der Maßnahmenkatalog umfasst eine Vielzahl von Empfehlungen, die in den kommendenzehn bis 15 Jahren zur Einsparung von Energie und damit zur Verminderung von CO2-Emissionen beitragen sollen. Die Maßnahmenempfehlungen wurden in Form eines Katalogs zusammengefasst. Hierzu gehört die knappe, prägnante Präsentation von Fakten und Vorschlägen, die zu jeder Maßnahme auf einer Seite dargstellt werden.

Download Klimaschutzkonzept (5,0 MB)

Download Maßnahmenkatalog (1,9 MB)

x