»Was bleibt vom christlichen Abendland?«

Zum Thema »Was bleibt vom christlichen Abendland?« spricht der Journalist und Publizist Michael Ragg am,Donnerstag, 21. März, in der katholischen Pfarrei St. Marien in Oschersleben. Der öffentliche Vortrag im Katholischen Vereinshaus, Alte Dorfstraße 21, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende erbeten.

Datum:

21.03.2019

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Katholisches Vereinshaus Oschersleben

Ortschaft:

Oschersleben (Bode)

Region:

Elbe-Börde-Heide

Termin exportieren

Zum Thema „Was bleibt vom christlichen Abendland?“ spricht der Journalist und Publizist Michael Ragg am Donnerstag, 21. März, in der katholischen Pfarrei St. Marien in Oschersleben.Der öffentliche Vortrag im Katholischen Vereinshaus, Alte Dorfstraße 21, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende erbeten.
Im Vortrag geht es darum, was unsere europäische Lebensart ausmacht und warum wir auch vom „christlichen Abendland“ sprechen, wenn wir an die westliche Welt und besonders an Europa denken. Auch die jüngste Kritik vom Kardinal Marx an der Verwendung dieses Begriffes kommt zur Sprache. Der Referent geht der Frage nach, ob der immer wieder beschworene „Untergang des Abendlands“ bevorsteht oder ob sich unsere Kultur aus ihren Wurzeln heraus erneuern kann.
Michael Ragg moderiert im katholischen Fernsehsender EWTN und ist Chefredakteur der Zeitschrift „durchblick“. Er leitet die Agentur „Ragg`s Domspatz“, die Kongresse, Podiumsgespräche, Vorträge, Pilgerreisen und andere Veranstaltungen organisiert. Zuvor war er langjähriger Pressesprecher der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT und wirkte in leitenden Funktionen im katholischen Radio und Fernsehen und bei Tageszeitung und Zeitschriften.