Drucken
 

Katholische Kirche St. Marien

Vorschaubild

Pfarrer Christoph Sperling

Hornhäuser Str. 30
39387 Oschersleben (Bode)

Telefon (03949) 2602

Nachdem durch die Reformation die katholische Glaubenszugehörigkeit völlig erloschen war, siedelten sich erst Mitte des 19.Jh. wieder katholische Bürger in Oschersleben an. Sie kamen aus Schlesien oder dem Eichsfeld als Saisonarbeiter hierher und blieben. 1853 gab es in der Stadt bereits 500 Arbeiter katholischen Glaubens. 1857 wurde im Speisesaal der ehemaligen Malzfabrik eine katholische Schule eingerichtet und ein Jahr später konnte in einem Tanzsaal in der Hornhäuser Straße ein erstes gemeinsames Messopfer gefeiert werden. Im Jahre 1858 bekam die Gemeinde einen ersten ständigen Seelsorger. Im Jahre 1866 brach die Cholera in Oschersleben aus, der auch der erst 32-jährige Pfarrer Anton Harbort am 8. Oktober erlag, nachdem er unermüdliche Kranke gepflegt und Sterbende getröstet hatte. Nach ihm ist die Oscherslebener Anton-Harbort-Straße benannt. Nachfolger als Seelsorger wurde sein Bruder, der Kaplan August Harbort. Ihm ist hauptsächlich der Bau der Kirche St. Marien zu verdanken, der am 01.08.1868 begonnen und bereits ein Jahr später fertig gestellt wurde. Sie ist ein neogotischer Backsteinbau mit einer schmucken Innenausstattung. In den nächsten Jahrzehnten blühte die Gemeinde auf, die Anzahl der Mitglieder wuchs auf 3.000. Ihr Pfarrer, der fast drei Jahrzehnte im Amt blieb, baute die katholische Schule in der Alten Dorfstraße, gründete Vereine und ein Waisenhaus, welches vorwiegend von Spenden unterhalten wurde. 1910 errichtete die Gemeinde mit ihren vielen Vereinen ein eigenes Haus, das heutige Vereinshaus. Ab den 70er Jahren wurde die Kirche sowie allen kirchlichen Gebäude einer Renovierung bzw. baulichen Sanierung unterzogen, u.a. wurde eine Heizung eingebaut. Die Kirche befindet sich heute in einem hervorragenden Zustand.

 

Hl. Messen in der Kirche sind üblicherweise: samstags 18 Uhr (Vorabendmesse), sonntags 10 Uhr, dienstags 9 Uhr. Am Sonntag Vesper, im Winter um 15 Uhr, im Sommer um 18 Uhr. Hier hören Sie die Glocken.

Aktuelle Gottesdienstzeiten für die katholische Kirche Oschersleben finden Sie in unserer Gottesdienstübersicht.

 

St. Elisabeth Kapelle des Kardinal-Jaeger-Hauses

Die Kapelle des Kardinal-Jaeger-Hauses hat eine lange Geschichte.

Von Beginn an war und ist sie Mittelpunkt des jetzigen katholischen Alten- und Pflegeheimes „Kardinal-Jaeger-Haus“. Hier finden regelmäßig Gottesdienste statt, zu denen nicht nur die Heimbewohner, sondern auch die Gemeindemitglieder eingeladen sind; auch sonst steht die Kapelle für jeden offen. Außerdem treffen sich die evangelischen Christen vierzehntägig zu ihrem Gottesdienst. Mehrmals täglich halten die Olper Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung hier ihre Gebetszeiten und Anbetungsstunden.

Üblicherweise montags 7 Uhr, mittwochs 14tägig 18.30 Uhr, donnerstags 10 Uhr und freitags 7 Uhr hl. Messe.

 

Quelle: http://www.kathleben.de/kirchen/oschersleben.html