Drucken
 

Evangel. Stadtkirche 'Unser Lieben Frauen'

Vorschaubild

Die Stadtkirche ist eine zweischiffige spätgotische Kirche mit einem Grundaufbau aus dem 14. Jh. 1664 wurde durch einen Stadtbrand die Innenausstattung zerstört. Die damals ersetzte barocke Ausstattung ist heute noch komplett vorhanden.Der reich gestaltete dreiflügelige Altar ist mit 7 Bildern aus dem Erdenleben Jesu geschmückt. Das Hauptbild stellt die Kreuzigung dar. Der Altar wird von Ohrmuschelnschnitzereien umrahmt und durch eine Marienfigur gekrönt. Auf der Rückseite des Altars sind die Stadtbrände in lateinischer Schrift dokumentiert. Die Kanzel im Chorraum wird von einer Mosesfigur getragen, die die Gesetztafeln erhält. An der Seite sind die Bilder der vier Evangelisten. Das Symbol des heiligen Geistes, die Taube, findet der Besucher auf dem Kanzeldeckel. Eine Doppelempore mit den Darstellungen von 19 Bildern aus dem Leben Jesu prägt das Innere des Raumes. Verschiedene Familienwappen sind auf der Ratsempore dargestellt, in der Sakristei befindet sich ein Glasfenster aus der Kirche „St. Stephanus“. Es zeigt Jesus im Garten Gethsemane.