+++  Öffnungszeiten des Freibades  +++     
     +++  Weihnachtsmarkt Oschersleben - Jetzt bewerben!!!  +++     
     +++  Projekt: Wohnmobilstellplätze für Oschersleben  +++     
     +++  Engagierte Schüler und Studenten gesucht!  +++     
     +++  Breitbandbeauftrager des Landkreises im Interview  +++     
Drucken
 

Günthersdorf

Vorschaubild

EW: 46 HH: 80 Der ca. 3 km südöstlich von Oschersleben (Bode) gelegene kleine Ortsteil ist vermutlich seit dem 30-jährigen Krieg besiedelt. Urkundlich erwähnt wurde der Ort aber erst im Jahre 1747 als Kolonie des Kriegs- und Domänenrates Günther Gökkingk. Hauptsächlich herrscht in Günthersdorf die Landwirtschaft vor. Die Gemeinde schuf sich ein Gotteshaus, an der Glocke findet man die Gravur „Gegossen von H. Engelke zu Halberstadt 1840“. Für die vielfältigen Veranstaltungen der kleinen Gemeinde gibt es im Ort einen Saal, der von den Einwohnern mit viel Engagement hergerichtet wurde. Besonders aktiv dabei waren die Mitglieder des Schützenvereins. Das jährlich am 1. Septemberwochenende stattfindende Schützenfest lockt viele Besucher aus dem Umland an. In den letzten Jahren wurde der Dorfplatz neu gestaltet und ist nun für die Bewohner ein beliebter Ort für Zusammenkünfte. Bis zur Eingemeindung 1961 in die Kreisstadt war Günthersdorf eine selbständige Gemeinde.