+++  Neues aus dem Freibad....  +++     
     +++  Herzlich Willkommen zum Bodefest 2018  +++     
     +++  Weihnachtsmarkt Oschersleben - Jetzt bewerben!!!  +++     
     +++  Projekt: Wohnmobilstellplätze für Oschersleben  +++     
     +++  Engagierte Schüler und Studenten gesucht!  +++     
Drucken
 

Kurzinfo: Musikschule "Kurt Masur" Oschersleben

Bernd Hohmann

Halberstädterstr. 1
39387 Oschersleben (Bode)

Telefon (03949) 3553

E-Mail E-Mail:
www.musikschule-boerdekreis.de

 Ludwig van Beethoven

 

Über uns ...

Unsere Grundlagen – Unser Auftrag

Die Musikschule Kurt Masur Oschersleben ist eine öffentliche, vom Landkreis Börde getragene und vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt geförderte Einrichtung. Sie ist eine nach den Grundsätzen des Verbandes deutscher Musikschulen tätige Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene deren wesentliche Aufgabe es ist,

  • die Vermittlung einer instrumentalen oder vokalen Fachausbildung,

  • die Nachwuchsbildung für das Laien- und Liebhabermusizieren,

  • die Begabtenfindung und Begabtenförderung sowie

  • die Vorbereitung einer musikbezogenen Berufsausbildung.

Daneben bereichert die Musikschule Kurt Masur Oschersleben durch öffentliches Singen und Musizieren das kulturelle Leben der Stadt und des Landkreises.

Zentrale Aufgabe unserer Musikschularbeit ist die fachlich qualifizierte Vokal- und Instrumentalausbildung. Vom ersten Erleben der Musik in der musikalischen Elementarausbildung (Mutter / Kind - Gruppen und musikalische Früherziehung) über den Fachunterricht und das Laienmusizieren bis hin zur Vorbereitung auf ein Berufsstudium begleiten wir unsere Schülerinnen und Schüler.

Das Ausbildungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene in allen Alters- und Bevölkerungsgruppen. Die Musikschule Kurt Masur Oschersleben leistet so durch ihr kulturpädagogisches Handeln einen wichtigen Beitrag zur Bereicherung der Lebensqualität der Menschen im Landkreis Börde.

Die Musikschule ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen e.V. und wird durch eine hauptamtliche musikpädagogische Fachkraft im Auftrag und nach den Weisungen des Schul- und Kulturamtes des Landkreises Börde geleitet. An der  Musikschule unterrichten haupt- und nebenamtliche, musikpädagogisch qualifizierte Lehrkräfte.

 

 
Über uns Über uns
 

Unser Angebot

Im Mittelpunkt steht das Erlernen des Instrumentalspiels oder des Gesangs. Durch die Vermittlung klassischer, zeitgenössischer und populärer Musik versuchen wir, unsere Schüler mit allen Stilrichtungen und Musikepochen vertraut zu machen.

Grundpfeiler der Fachausbildung ist der Leistungsorientierte Unterricht (LoU), der – nach zweijähriger Ausbildung –  als Einzelunterricht im Instrumental- oder Vokalfach (30- oder 45-minütige wöchentliche Unterrichtsstunde) aufgenommen werden kann. Der Zugang zum LoU erfolgt über ein bewertetes Jahresvorspiel oder Prüfung und wird jährlich erneut überprüft. Für diese Ausbildungsform sind weiterhin

-          ein musiktheoretisches Ergänzungsfach
(Musiklehre/Hörerziehung, Musikgeschichte und / oder Komposition)

-          und ein Ensembleunterricht
(Orchester, Kammermusik, Korrepetition, Chor etc.) verbindlich.

Daneben gibt es an der Musikschule Kurt Masur Oschersleben auch die Möglichkeit, das Instrumentalspiel oder den Gesang außerhalb des Leistungsorientierten Unterrichts zu erlernen. Diese Ausbildungsform steht besonders den Anfängern im Vor- und Grundschulalter und natürlich unseren erwachsenen Schülerinnen und Schülern offen. Die wöchentliche Unterrichtszeit innerhalb dieser Ausbildung ist in der Regel auf 30 Minuten beschränkt.

Ein weiterer unverzichtbarer Bestandteil der Aufgaben der Musikschule ist das gemeinschaftliche Musizieren in Ensembles und Orchestern. Egal ob zu zweit oder zu dritt in der Kammermusik oder in einem unserer Blechblas-, Holzblas-, Zupf- oder Gesangsensembles und Orchestern; hier findet das Anwendung, was Zuhause und im Einzel- oder Gruppenunterricht mit viel Fleiß und Mühe erlernt wurde.

Für alle, die noch zu klein zum Erlernen eines Instrumentes sind, gibt es die Elementare Musikpädagogik, nicht nur bei uns im Haus, sondern auch in vielen Kindergärten in und um Oschersleben. Hier können schon die ganz Kleinen ab einem Alter von 18 Monaten mit ihren Müttern und Vätern erstmalig unter fachkundiger Anleitung mit Musik in Berührung kommen.
In der Kindergarten- und Vorschulzeit besuchen die kleinen Musikeleven in kleinen Gruppen die Musikalische Früherziehung und lernen erstmals mit musikalischen Bausteinen, wie Melodie und Rhythmus aber auch schon mit kleinen Instrumenten umzugehen. Höhepunkt der elementaren Musikerziehung ist das Instrumentenkarussell, dass jedem zukünftigen Instrumentalschüler die Möglichkeit geben soll, alle Instrumente, die wir in unserer Musikschule unterrichten, auszuprobieren, um so für sich sein Instrument herauszufinden.

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Musikschulen Sachsen Anhalt e.V. bietet die Musikschule Kurt Masur Oschersleben für allgemeinbildende Schulen (und Kindertageseinrichtungen) Musisch-ästhetische Bildung (MäBi) an. Ziel dieses für die Einrichtungen kostenfreie Projekts ist es, Kindern und Jugendlichen, die aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Zugang zu Angeboten der Musikschulen haben, ein „Musik erleben“ zu ermöglichen und sich  musisch-kreativ auszuprobieren sowie Interessen und Neigungen zu entdecken. Dieses Angebot soll nicht den Musikunterricht an den Schulen ersetzen! Es soll vielmehr den Kindern Türen zur Musik öffnen, Kreativität und Musikalität wecken und ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern.

 

Unser Unterricht

Die beste Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, ist der Einzelunterricht. Hier bietet die Musikschule Kurt Masur Oschersleben 30- oder 45-minütige wöchentliche Unterrichtsstunden.
Wer lieber in einer Kleingruppe sein Instrument oder das Singen erlernen möchte, für den ist der Partner- oder Gruppenunterricht gedacht.
Schüler mit einer besonderen musikalischen Begabung und viel Fleiß können durch dieStudienvorbereitende Ausbildung (SVA) gezielt gefördert werden. Dafür müssen besondere Voraussetzungen erfüllt und eine Aufnahmeprüfung bestanden werden. Näheres dazu regeln die Vorgaben des LVdM Sachsen-Anhalt e.V.

 

Fleiß soll sich lohnen!

Wichtiger Bestandteil der Instrumental- und Vokalausbildung an unserer Musikschule ist das öffentliche Auftreten im Rahmen von Klassenvorspielen und Podien. Jeder Schüler im Instrumental- und Vokalunterricht soll sich einmal im Schulhalbjahr mit einem vorbereiteten Musikstück an einem Vorspiel beteiligen.

Für Schüler im Leistungsorientierten Unterricht und alle anderen, die ihr Talent einmal fachkundig messen lassen wollen, findet zum Schuljahresende ein bewertetes Jahresvorspiel im Rahmen der Fachgruppe statt. Wer sich dieser Herausforderung erfolgreich stellt, erhält als Lohn nicht nur viel Lob sondern auch ein Zeugnis mit einer Beurteilung aus den Händen seines Fachlehrers. Nähere Einzelheiten dazu erfährt man in der Vorspiel- und Prüfungsordnung.

Wer darüber hinaus Motivation verspürt, in der Öffentlichkeit sein Können unter Beweis zu stellen, ist herzlich eingeladen, sich mit einem Musikstück an den zahlreichen Konzerten und Auftritten unserer Musikschule zu beteiligen. Er leistet damit nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Bereicherung des kulturellen Lebens in unserer Region, sondern erfreut sich und die Zuhörer mit handgemachter Musik.

 

Unsere Partner

Wichtigste Partner bei der Verwirklichung unserer Aufgabe sind – neben den Sponsoren und Förderer, die uns durch ihre finanzielle und ideelle Hilfe bei unserer Arbeit unterstützen – die Eltern und Großeltern unserer Schüler: Ihr Engagement ermöglich es oftmals, dass ein Kind den Weg in unsere Musikschule findet und seinen Traum – ein Instrument zu erlernen – verwirklichen kann. Daher ist uns die Zusammenarbeit mit den Familien sehr wichtig.
Nach Absprache mit dem Fachlehrer Ihres Kindes können Sie während der Unterrichtszeit gern dem Unterricht folgen. Besonders im Anfangsunterricht und bei sehr jungen Schülern kann es hilfreich sein, eine Begleitperson mit in den Lernprozess einzubinden.

Damit sich Ihr Kind noch wohler bei uns fühlt, sind wir gern bereit, Ihre Anregungen und Wünsche entgegenzunehmen und diese mit den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu erfüllen. Erster Ansprechpartner sollte immer der Fachlehrer Ihres Kindes sein. Aber auch die Schulleitung – konkret in der  Person des Schulleiters – steht Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Darüber hinaus freuen wir uns, wenn Institutionen, Firmen oder auch Einzelpersonen aus Oschersleben und dem Kreisgebiet unsere Möglichkeiten als semiprofessioneller Konzertveranstalter nutzen. Aber bedenken Sie: Nicht alles, was für Sie wünschenswert ist, ist auch für uns realisierbar!

 

Musikschulunterricht ist mehr wert!

Uns und Ihnen ist bewusst, dass das Musizieren im Instrumental- oder Gesangsunterricht – speziell bei Kindern und Jugendlichen – nachweislich die Persönlichkeitsentwicklung positiv beeinflussen kann. Die Anforderungen des musikalischen Lernens tragen zu einer ganzheitlichen Entwicklung der Persönlichkeit bei. Wichtige Schlüsselqualifikationen wie Sozialverhalten und Teamfähigkeit, Konzentrations- und Gestaltungsvermögen sowie Selbstbewusstsein und Kreativität werden gefördert.
Durch die intensive Partnerschaft, die jeder Pädagoge mit seinen Schülern – oftmals über viele Jahre – eingeht, vermittelt er durch seine Arbeit mehr als reine Spielfertigkeiten auf einem Instrument; er formt nachhaltig die Persönlichkeit seines Schülers – ein Mehrwert, der nicht zu unterschätzen ist.

 
Ã?ber uns Ã?ber uns Ã?ber uns
 

Die Musikschule hat ihr Hauptgebäude in Oschersleben, ist aber mit ihren Außenstellen und durch die musikalische Früherziehung in den Kindergärten des Südteils des Landkreises Börde präsent, also auch in Ihrer Nähe! Anmeldungen für den Unterricht an der Musikschule werden jederzeit im Büro unseres Gebäudes in Oschersleben entgegengenommen. Auskünfte erteilt die Schulleitung und jeder Lehrer unserer Einrichtung.

 

Unser Ausbildungsangebot im Einzelnen:

  • Musikalische Elementarausbildung:
    Musikspatzen (1½ bis 3-jährige Kinder mit einer Begleitperson)
    - Musikalische Früherziehung für 4 bis 6-jährige in Kindergärten oder der Musikschule
    - Instrumentenkarussell (Vor- und Einschüler)

  • Fachausbildung: 
    - Violine
    - Klavier
    - Gitarre
    - Trompete
    - Posaune
    - Tenorhorn
    - Tuba
    - Blockflöte
    - Klarinette
    - Querflöte
    - Akkordeon
    - Gesang
    - Orgel
    - Saxofon
    - Keyboard
    - E- Gitarre
    - E- Bass
    - Schlagzeug
    - Musiklehre

  • Studienvorbereitende Ausbildung (SVA):
    Diese Schüler bereiten sich gezielt auf ein Musikstudium oder ein qualifiziertes Laienmusizieren auf hohem Niveau vor. Sie erhalten in der Regel 2 Unterrichtsstunden im Hauptfach, eine Stunde in einem Zweitfach oder Ensemblemusizieren sowie einen weiterführenden Unterricht im Fach Musiklehre.

Folgende Ensembles gehören zur Musikschule:
 
     
Jugend-Akkordeonorchester   Frau Kerstin Radke
Blechblas-Ensemble   Herr Rainer Mühlbacher
Gitarrenensemble   Frau Katrin Lehmann
Saxophon-Quartett   Herr Walter Kruse
Klarinetten-Ensemble   Herr Walter Kruse
Bigband   Herr Walter Kruse
Querflöten-Ensemble   Frau Paulina Stein
Blockflötenensemble   Frau Paulina Stein
Gesangsensemble   Frau Nadine Duwe
Rockbands   Herr Clement Dinges, Herr Ingo Gremm
 

mehrere Kammermusikgruppen wie z.B. Klavier/Posaune, Klavier/Violine/Querflöte

 
Einige statistische Angaben zu unserer Musikschule:
 
Gründungsjahr:   1980
Leiter der Musikschule:   Herr Bernd Hohmann
Verwaltung:   Frau Ramona Winter
Anzahl der Schüler:   ca. 650 (November / Stand 2012)
Lehrkräfte:   10 Musikschullehrer
    20 Freie Mitarbeiter
 
Im Rahmen der Musisch-ästhetischen Bildung (MäBi) unterhält unsere Schule Kooperationen mit den Grund- und Sekundarschulen in Gröningen, Hamersleben, Hornhausen, Oschersleben sowie der Förderschule Wefensleben.
 

Quelle Text & Foto: www.musikschule-boerdekreis.de